Konsensusgruppe Adipositasschulung
für Kinder und Jugendliche e. V.

Orthopädische Aspekte

Durch die Adipositas werden die orthopädischen Belastungen bei verschiedenen Sportarten zum Teil extrem verstärkt. Die Schulungsteilnehmer müssen also wissen, worin Risiken und Gefahren von sportlichen und körperlichen Belastungen bei Übergewicht bestehen und wie sie sich vor Gefahren schützen können. Insbesondere sollen sie Besonderheiten in Bezug auf die Körperhaltung in Alltagssituationen und den Schutz der Gelenke bei körperlicher Belastung kennen. Im Baustein Haltungsschulung werden in den Übungen „ Gehen mit Gefühlen,“ Pantomimenspiel richtig und falsche Körperhaltung, „ Heben und Tragen", Körperskulpturen günstige und ungünstige Körperhaltungen für das Skelettsystem kennen gelernt und Alltagstätigkeiten in einer günstigen Körperhaltung geübt und für die Übernahme ins tägliche leben spielerisch eintrainiert. Weitere Übungen sind im Baustein Gelenkschutztraining enthalten.


Bewegter Alltag

Inaktive Beschäftigungsformen wie Fernsehen, Videoschauen oder Computerspielen nehmen immer einen größeren Stellenwert und Umfang im Alltag der Kinder und Jugendlichen ein. Daher ist das Thema „ Bewegter Alltag“ ein wichtiger Bestandteil in diesem Schulungsbereich und eine besondere Herausforderung sowohl für die Schulungsteilnehmer und ihre Familien als auch für die Trainer nur wenn die Veränderungen ( z.B. mehr aktive Mitarbeit im Haushalt, dafür gemeinsame Radtouren) von allen Beteiligten als positiv und effektiv erlebt werden, kann das veränderte Verhalten langfristig beibehalten und damit der Erfolg der Adipositasschulung gesichert werden. Das Thema bewegter Alltag besteht aus den Bausteinen körperliche Aktivitäten in Alltagssituationen ,in Pausen und Lehrlauf Gestaltung. In mehreren praktischen Übungen werden die Ziele dieser Bausteine erreicht.