Konsensusgruppe Adipositasschulung
für Kinder und Jugendliche e. V.

Adipositasschulung bei Kindern und Jugendlichen: Einfluss des Schulungsprofils auf den Therapieerfolg ambulanter und stationärer Adipositas-Therapien anhand der multizentrischen APV-Daten

                                

Fragestellung: Hat das Profil von Schulungseinrichtungen einen Einfluss auf den Therapieerfolg ambulanter und stationärer Adipositasschulungen bei Kindern und Jugendlichen?


Methodik: Die APV-Dokumentation erlaubt eine EDV-basierte, standardisierte, prospektive Erfassung von anthropometrischen Parametern, Komorbidität, psychosozialen Einflussfaktoren und Therapieintensität von adipösen Kindern und Jugendlichen in spezialisierten Therapieprogrammen. 109 Schulungszentren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lieferten im Jahr 2009 Daten von ambulant und stationär behandelten Patienten. 24 davon (18 amb. und 6 stat) wurden aufgrund der bis zum Jahr 2008 von der Konsensusgruppe Adipositasschulung (KgAS) durchgeführten Zertifizierung als Schulungseinrichtungen mit dem Profil der KgAS identifiziert. Die Patientenkollektive dieser Schulungseinrichtungen wurden allen anderen gegenübergestellt. Ausgewertet wurden Patientenzahl, Geschlecht, BMI-SDS, Komorbidität, Schulungsintensität und Reduktion des BMI im Behandlungszeitraum. Darüber hinaus wurde eine Intention to treat-Analyse zur BMI-Konstanz oder -Abnahme nach einem und nach 3 Jahren durchgeführt.
Ergebnisse: Die 24 Einrichtungen mit KgAS-Profil wiesen im Jahr 2009 deutlich, aber nicht signifikant mehr Neuvorstellungen auf (154 vs. 94, p > 0,05). Dabei war der Anteil der stationären Einrichtungen mit großen Patientenzahlen geringer (25 vs. 17%). Im Bezug auf Alter, Geschlecht, BMI-SDS und Komorbidität unterschieden sich die Kollektive nicht. Auffällig war die geringere dokumentierte Schulungsintensität in den Bereichen Medizin (1,78 vs. 3,56), Psychosoziales (4,11 vs. 6,65) und Ernährung (4,33 vs. 9,41) sowie für Patienten (5,51 vs. 14,66) und Eltern (1,42 vs. 3,49) insgesamt. Im Vergleich zu allen anderen Schulungszentren war bei den Einrichtungen mit KgAS-Profil die unkorrigierte Reduktion des BMI-SDS im Behandlungszeitraum nicht signifikant (0,17 vs. 0,21, p > 0,05) verschieden. In der 1-Jahres-Katamnese lieferten alle Schulungszentren ebenfalls vergleichbare Ergebnisse für den Anteil an Patienten mit BMI-Konstanz oder -Abnahme. In der Intention-to-treat Analyse der 3-Jahres-Nachuntersuchungen allerdings wiesen Einrichtungen mit KgAS-Profil für BMI-Konstanz oder Abnahme einen signifikant höheren Erfolg auf (13,68 vs. 6,86%, p < 0,05).


Schlussfolgerung: Die KgAS stellt sich der Herausforderung, ihr definiertes Therapiekonzept im realen Behandlungsalltag anhand der Verlaufsdaten der standardisierten APV-Dokumentation zu evaluieren. Stärken und Schwächen werden auf den KgAS-Jahrestagungen dargestellt und diskutiert. So kann die Behandlungsqualität ebenso wie die Dokumentation schrittweise verbessert werden. Das gute Abschneiden bei der 3-Jahres-Katamnese bestätigt die Nachhaltigkeit des Therapiekonzepts sowie die gute Patientenbindung als Basis für langfristige Nachuntersuchungen.

Autor(en):  Gellhaus I.1, Molz K.2, Holl R.W.2, Baer-Stern U.3, Eggers I.4, Flett S.5, Fromme C.6, Gassner S.7, Götz D.8, Graf C.9, Knab K.10, Lob-Corzilius T.11, Meier S.12, Möckel A.13, Pott W.14, Röbl M.15, Sehl U.16, Siefken-Kaletka H.17, Stachow R.18, Stübing K.19, Thönnes A.20, van Heek K.21, Weidanz I.22, Weishäupl H.23, Wiegand S.24, Wiesner P.25

Institut(e): 1Universität Paderborn, Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit, Paderborn, Germany, 2Universität Ulm, Abteilung Epidemiologie, Ulm, Germany, 3Forum Adipositas, Lindau, Germany, 4Ostseekurklinik Fischland, Ostseebad Wustrow, Germany, 5Städt. Kinderklinik, Mönchengladbach, Germany, 6Bunter Kreis, Augsburg, Germany, 7Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg, Germany, 8Ambulantes Schulungszentrum, Frankenwinheim, Germany, 9Deutsche Sporthochschule, Köln, Germany, 10Kinderklinik, Fürth, Germany, 11Kinderhospital, Osnabrück, Germany, 12AOK Kinderkurheim, Wyk / Föhr, Germany, 13CJD Oberau Health & Activity Lodge, Berchtesgaden, Germany, 14DRK Kinderklinik, Siegen, Germany, 15Uni Kinderklinik SPZ, Göttingen, Germany, 16Kinderklinik Amsterdamer Str., Köln, Germany, 17Edelsteinklinik, Bruchweiler bei Idar-Oberstein, Germany, 18Fachklinik Sylt, Westerland, Germany, 19Klinik Prinzregent Luitpold, Scheidegg, Germany, 20CJD Homburg/Saar, Homburg, Germany, 21Villa Schwensen, Rendsburg, Germany, 22Kinderklinik Bremen Nord, Bremen, Germany, 23Essimpuls Praxis für Ernährungsberatung & -therapie, Bensheim, Germany, 24Charite Kinderklinik SPZ, Berlin, Germany, 25Adieu-Positas, München, Germany